Hinweis


14.04.2018

 

SV Post Germania Bautzen - Königswarthaer SV 1.

 

3:3

  

1:0 Maximilian Melde 10.min
2:0 Felix Meissner 19.min
3:0 Felix Meissner 39.min
3:1 Max Prochnow 53.min
3:2 Andre Zschuppe 86.min
3:3 Anton Rolof 89.min

 

Wir mussten bei Post Germania Bautzen verletzungs-, krankheits- und familiärbedingt auf 10 Spieler und 2 Torhüter verzichten. Hinzu kam, dass sich unser Torwart Ronny Glöckner gleich zu Beginn des Spieles eine Verletzung zugezogen hat. Er konnte aber glücklicherweise bis zum Schluss durchspielen. Das Spiel selber begann mit stürmischen Angriffen der Gastgeber. Uns gelang gegen aggressive Bautzener kein Zugriff und lagen schnell mit 0-2 zurück. Auch in der Folgezeit der ersten Halbzeit kamen wir kaum ins Spiel. Vor allen im Zweikampfverhalten und mit den vielen langen Bällen der Germania hatten wir große Probleme. Das 3-0 noch vor der Pause war dann auch die eigentliche Spielentscheidung.

In der Kabine haben wir uns dann nochmal eingeschworen, alles zu versuchen, um noch was Zählbares mitzunehmen. Wie ausgewechselt bestimmten wir nun klar das Geschehen auf dem Platz. Erste Tormöglichkeiten und das 1-3 durch Max Prochnow waren die Folge. Danach kam es zu weiteren klaren Möglichkeiten unserseits. Leider wurden alle nicht zu weiteren Toren genutzt. So mussten wir bis 5 Minuten vor Ende des Spieles warten, ehe Andre Zschuppe das Anschlusstor gelang. Anton Rolof war es dann, der in der 89.Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß das viel umjubelte und hochverdiente Ausgleichstor gelang. Damit sind wir nun im 10. Spiel in Folge ungeschlagen und das bei 7 Siegen und 3 Unentschieden. Auf diese Bilanz können wir stolz sein. Klares Ziel muss es für uns bleiben, möglichst über 90. Minuten konstant gute Leistungen abzurufen.

Frank Lippmann

Trainer

Der Königswarthaer SV spielte mit:

Ronny Glöckner, Robin Brosam, Fabian Böhm, Manuel Schidun, Anton Rolof, Max Prochnow, Robert Suchy, Henning Nowotny, David Fleißner, Jakob Zschornack, Andre Zschuppe

Wechsel:

Lorenz Pilz für Henning Nowotny 46.min

Reserve:

Lorenz Pilz, Sandro Krahl

  

   
   
Trainingszeiten
Die. 19:00 - 20:30
Do. 19:00 - 20:30