Hinweis

19. Spieltag - 2018/19


17.03.2019

 

SpG Königswartha 2./Steinitz - SC Kleinhänchen

 

2:0

 

1:0 Maximilian Kracht 40. min
2:0 Robert Suchy 47. min

 

Die Zweite Mannschaft des Königswarthaer SV hat am vergangenen Wochenende mit dem 3. Sieg in Folge den Anschluss an die untere Tabellenhälfte geschafft und nunmehr 14 Punkte auf der Habenseite. Im direkten Aufeinandertreffen gegen den Tabellennachbarn aus Kleinhänchen konnte die Seifried- Elf 3 wichtige Punkte sichern und den Abstand auf den Abstiegsplatz 15 auf 8 Punkte ausbauen. Der Sieg gegen die Gäste geriet zwar nie in Gefahr, jedoch tat sich die Mannschaft lange Zeit schwer, spielerisch zu überzeugen. Gegen den böigen Wind in der ersten Halbzeit agierend, spielte die SpG vor allen Dingen im Vorwärtsgang zu fehlerhaft. Obwohl die Anfangsminuten verheißungsvoll waren, schlichen sich immer mehr Ungenauigkeiten im Zuspiel ein und verhinderten somit ein druckvolles Angriffsspiel. Die Gäste konnten mit der Windunterstützung aber auch wenig anfangen und hatten nur eine gute Gelegenheit zur Führung. Die vereitelte jedoch P. Grenzemann im Tor im großen Stil. Wie aus dem Nichts erzielte M. Kracht fünf Minuten vor dem Pausenpfiff die fast schmeichelhafte Führung gegen sich tapfer wehrende Gäste.

Die SpG startete mit Windunterstützung druckvoll in die 2. Halbzeit und erzielte schon kurz nach Wiederanpfiff das vorentscheidende 2:0. T. Zschippang, mit St. Jank einer der besten im Team von Kapitän S. Jank, beförderte einen Freistoß gefühlvoll vor das Tor der Gäste, wo „Torjäger“ R. Suchy am schnellsten schaltete und die Kugel im Nachsetzen versenkte. Kleinhänchen antwortete wenig später mit einem Schuss ins kurze Eck, aber auch hier war Torhüter P. Grenzemann nicht zu bezwingen. Im weiteren Spielverlauf festigte sich die Seifried- Truppe, spielte befreiter auf und ließ dabei Ball und Gegner laufen. Bei Kleinhänchen schwanden nun die Kräfte, so dass sich mehrere gute Einschussmöglichkeiten ergaben. Aber weder St. Wuchik noch „Milli“ S. Jank hatten das Schussglück an diesem Tag auf ihrer Seite. So blieb am Ende ein hart erkämpfter, aber nicht unverdienter Sieg sowie drei wichtige Punkte im Abstiegskampf, der eigentlich keiner mehr sein dürfte.

F.S.

Die SpG Königswartha 2./Steinitz spielte mit:

Peter Grenzemann; Mwale Mwape (79.min Justin Dotschko), Steffen Jank, Heiko Kische, Tommy Zschippang, Maximilian Kracht (74.min Martin Gruhle), Robert Suchy, Sandro Jank, Stefan Wuschik, Philipp Kretschmer, Thomas Hippe (62.min Peter Kostorsch)

  

   
   
Trainingszeiten
Mi. 19:00 - 20:30
Fr. 19:00 - 20:30