Hinweis

Kreispokal - Runde 2 - 1.Hauptrunde


30.10.2016

 

Königswarthaer SV - FV Ottendorf-Okrilla 05

 

1:3 (1:1) n.V.

 

 

0:1 Louis Hinz 65.min
1:1 Sven Mark 69.min
1:2 David Pfützner 98.min
1:3 Markus Koch 108.min

 

Im Pokalspiel gegen den FV Ottendorf-Okrilla 05, welcher im unteren Drittel der Kreisoberligatabelle steht, zeigte unsere 2. Mannschaft des KSV von Beginn an eine engagierte Leistung. Der KSV wollte früh stören, so den Gegner im Aufbauspiel unter Druck setzen und hoffen selbst zu Torgelegenheiten zu kommen. In den ersten 15 Minuten ging die Taktik sehr gut auf und man konnte den höherklassigen Gegner vom eigenen Strafraum fernhalten. Erst danach konnte Ottendorf eigene Spielzüge kreieren und kam zu Torabschlüssen. In der ersten HZ brauchte der KSV-Keeper allerdings nur einmal seine Klasse unter Beweis stellen, indem er den sehr gut platzierten Kopfball (rechter oberer Winkel) abwehrte! Während der ersten HZ erarbeitete sich der KSV ebenfalls einige Chancen, die aber leider knapp verpasst, wie z.B. Max Kracht nach Eingabe von Steve Mark, oder im letzten Pass nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

In der zweiten HZ anfangs ähnliches Bild. In der 65. min dann der Treffer für die Gäste. Dieses Tor war vermeidbar, da das schlechte Stellungsspiel der Hintermannschaft ein auskontern ermöglichte und die vorher aussichtsreiche Chance von A. Löwe durch den Torwart geklärt werden konnte. Der KSV gab aber nicht auf und kam bereits 4 Minuten später zum verdienten Ausgleich. In den restlichen Minuten der 2. HZ erarbeiteten sich beide Teams ein paar Chancen, um als Sieger vom Platz zu gehen, aber beide Teams schafften es nicht mehr den Ball in der regulären Spielzeit im Tor des Gegners zu versenken. Schon während der 2. HZ merkte man den Spielern die schwindenden Kräfte an, die sich in Fehlabspielen und unkonzentrierten Abschlüssen widerspiegelt (wie z.B. Kopfball R. Suchy nach Ecke von T. Zschippang oder A. Löwe, der allein aufs Tor zulief und zu hastig abschloss und dabei den Ball nicht richtig traf). 
Somit musste der KSV, der bereits Anfang der 2. Hälfte 3mal wechselte, in die Verlängerung. Der Gast war hier dann ein kleines Stück fitter und konnte in der 98. min das 1:2 markieren, wobei diesmal der Torwart auch seinen Anteil hatte und leider den Ball durch die Hände flutschen ließ. In der restlichen Zeit versuchte der KSV irgendwie ein weiteres Tor zu verhindern, aber blieb dabei leider erfolglos. In der 108. min erfolgte dann die Vorentscheidung durch das 1:3. 
Fazit: Wir haben vieles richtig gemacht und hätten so auch als Sieger vom Platz gehen können. Das Spiel zeigte aber auch Defizite auf, an denen wir arbeiten müssen, wie z.B. Torabschlüsse und Aufbauspiel aus der Abwehr heraus. Trotzdem kann man mit der Leistung der Mannschaft zufrieden sein, da einem höherklassiger Gegner lange Paroli geboten wurde!

Robert S.

Für den Königswarthaer SV spielten:

Max Tuschmo, Rico Koker, Maximilian Kracht, Markus Scholze, Markus Grothe, Steve Mark, Daniel Noack, Tommy Zschippang, Andy Löwe, Peter Grenzemann

 

Wechsel: Philipp Kretschmer für Maximilian Kracht 55.min
  Alexander Hobrack für Rico Koker 57.min
  Sven Mark für Marcus Grothe 60.min

 

Reserve: Philipp Kretschmer, Alexander Hobrack, Alexander Hobrack, Sven Mark