Hinweis

10. Spieltag - 2018/19


11.11.2018

 

SV Post Germania Bautzen - SpG Königswartha/Neschwitz

 

3:4

 

0:1 Alexander Horschig 22.min       2:3 Pascal Pilop  76.min 
0:2 Patrick Sauer 30.min  3:3 Murad Hamidi 87.min
1:2  Lukas Höpping 54.min  3:4 Alexander Horschig 90.min
2:2  Niklas Schramm 66.min      

 

Auswärtsspiel bei Post Germania Bautzen.

Die Vorzeichen standen heute nicht gut. Verletzungen, Sperre und Schiedsrichterlehrgang dezimierte heute unsere A-Jugend der SpG. Doch nachdem am vergangenen Mittwoch klar Tisch gemacht wurde, fuhren heute 12 Löwen nach Bautzen. Völlig unabhängig vom Ergebnis sollten unsere Jungs aufspielen, kämpfen und Leidenschaft zeigen. Das war die Vorgabe der Trainer.

Und es ging gut los. 1:0 in der 27. Minute durch A. Horschig. Der Gastgeber war sofort beeindruckt. Dann ein Strahl aus 28 Meter, P. Sauer zog einfach mal ab und netzte ein. Die erste Hälfte gehörte uns.

Halbzeit zwei.

Die Gastgeber besannen sich auf Ihre technischen Stärken und wurden besser. In Minute 66 und 76 nutzten sie zwei Unaufmerksamkeiten unserseits und glichen aus. Völlig unbeeindruckt davon, kämpften unsere Jungs weiter und wollten heute den Dreier mitnehmen. So erwies sich P. Pilop wiedermal als Knipser und Edeljoker. Er kam für den stark spielenden J. Birkefeld und brachte uns in der 76. Minute wieder in Führung. Dann der vermeintliche Schock ... Ein schwer zu verteidigender Angriff der Gastgeber bescherte das 3:3. 80. Minute ... J. Wosky ist halblinks 20 Meter vor dem Tor und versucht den Bautzener Torwart zu überlupfen, da dieser weit vor seinem Kasten steht. Der Ball springt kurz vor dem Tor auf und tuschiert nur die Latte.

Wer glaubte das war's, der irrt sich.

In der 90. Minute Freistoß für unsere Jungs, T. Menzel zieht von der Mittellinie ab, der Ball wird vom Torhüter der Gastgeber an die Latte gelenkt, A. Horschig ist zur Stelle und nickt ein. 4:3 ...

Das Fazit:

Unsere Führungsspieler T. Menzel, T. Pruski und H. Sauer führten heute unsere Truppe an und strahlten mit ihrer Souveränität die Ruhe aus, die unsere jungen Mitspieler brauchten. Es war wieder eine Mannschaft zu sehen, die sich jedem Gegner stellen kann. Sicherlich werden noch Fehler gemacht und das ist auch gut so, denn nur so lernt man.
Jeder einzelne lief heute für den anderen und war bereit über Grenzen zu gehen. Das fing bei unserem Torhüter an und hörte erst auf der Reservebank auf.

Besonderer Dank an unsere mitgereisten Fans für die Unterstützung ...

CB+HB

Die SpG spielte mit:

T. Menzel. T. Pruski, T- Waller, A. Horschig, P. Schudack, H. Sauer, N. Herrmann, J. Wosky, P. Sauer, J. Birkefeld (59.min P. Pilop), F. Stöltzner

  

   
   
Trainingszeiten
Mi. 17:30 - 19:00
Fr. 17:30 - 19:00