Hinweis

18. Spieltag - 2016/17


14.05.2017

  

SV Einheit KamenzSpG Königswarthaer SV/SV Blau-Weiß Neschwitz 

 

3:2

  

1:0 Max Keller 07.min
1:1 Tim Hensel 34.min 
1:2 Tim Hensel 46.min
2:2 Max Keller 70.min
3:2 Moritz Keller  70.min 

 

Das letzte Punktspiel der Saison hatte für die Spielgemeinschaft nur noch statistischen Wert. Der sehr gute vierte Tabellenplatz in der Endabrechnung war weder durch eine Niederlage in Gefahr, noch durch einen Sieg zu verbessern. Dennoch wollten wir gegen die Kamenzer die deutliche Hinspielniederlage (2:5) vergessen machen. Ohne Kapitän Paul Schudack und Justin Wosky war dieses Unterfangen jedoch schwer umsetzbar. Die Position von Paul in der Viererkette nahm anfangs Fabian Hobrack ein, doch nach wenigen Spielminuten übernahmen Martin Höhne und Felix Stöltzner das Kommando in der Innenverteidigung, weil die Gastgeber mit viel Offensivspiel schnell zum Torerfolg kommen wollten. Heidi Heydan hatte auf ihrer linken Verteidigerposition Schwerstarbeit zu leisten. Ein ums andere Mal konnten  sich die Kamenzer mit Direktspiel bis zur Grundlinie durchsetzen und hatten bereits in der 7. Spielminute Grund zum Jubeln.  Die Gastgeber hatten zwar noch die eine oder andere Torchance, doch Radomir Boguth im Tor der SpG war nicht mehr zu bezwingen. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit  konnte sich die Spielgemeinschaft vom Druck der Gastgeber befreien und selbst mit schnellem Konterspiel die sich bietenden Räume nutzen. Tim Hensel war von den gegnerischen Abwehrspielern nur schwer zu stoppen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff entwischte Tim seinem Gegenspieler und markierte den Ausgleich. Die Gastgeber ließen  auch in der zweiten Halbzeit in ihrem Offensivdrang nicht nach. Die besten Möglichkeiten zur Führung konnten die Kamenzer jedoch nicht nutzen. Tim Hensel nutze jedoch eine Unstimmigkeit in der Kamenzer Hintermannschaft zur Führung für die SpG in der 46. Minute. Danach war es ein offener Schlagabtausch mit Torchancen hüben wie drüben. Ein für C- Jugend – Verhältnisse sehr gutes Spiel. Schade, dass der Schiedsrichter zum Ende der Partie die Spielentscheidung in seine Hände (Pfeife) nahm. Nach lautstarken Zurufen der Kamenzer Spieler entschied der Referee auf Handelfmeter, den die Kamenzer zum Ausgleich nutzten. Danach zeigte der Schiedsrichter 3 Minuten Nachspielzeit an. Als die Nachspielminuten verstrichen waren, kamen die Kamenzer nach einem erneuten angeblichen Handspiel von Patrik Sauer, er spielte den Ball deutlich hörbar mit der Brust, noch zu einem letzten Konter. Aus stark Abseits verdächtiger Position drehten die Gastgeber das Spiel in der Nachspielzeit. Nach Spielschluß bekam unser bester Spieler auf dem Platz, Tim Hensel, wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Zu tief saß der Frust über die Fehlentscheidungen des Schiedsrichters. Schade, aber Tim hatte vor den Gegentoren zwei - drei Möglichkeiten zur Resultatserhöhung ausgelassen. Es war von beiden Mannschaften ein klasse Spiel mit einem glücklichen Ausgang für Einheit Kamenz. Unsere Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft und die Ausfälle von Paul und Justin sehr gut kompensiert. 

FS 

Die SpG spielte mit:

Radomir Boguth, Willi Robel, Jakob Jorsch, Fabian Hobrack, Heidi Heydan, Tommy Waller, Tim Hensel, Ricardo Wodni, Justin Mickan, Felix Stöltzner, Martin Höhne

Wechsel: Nico Fischeder für Willy Robel 21.min

Ersatzbank: Patrick Sauer, Nico Fischeder

  

 

 

Trainingszeiten
Di. 17:30 - 19:00
Do. 17:30 - 19:00