Hinweis

5. Spieltag - 2018/19


28.09.2018

 

SpVgg. Lohsa/Weißkollm - SpG Neschwitz/ Königswartha

 

1:5

 

Am 28.09.2018 um 17:30 Uhr sollte es zum erwartet schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer Lohsa/Weißkollm kommen.
Nach guten Trainingseinheiten unter der Woche und den überzeugenden letzten Spielen war ein Punkt eigentlich allemal zu
holen und auch zufriedenstellend, da Lohsa bislang keine Punkte abgegeben hat. Alle zehn Spieler sind am Treffpunkt und los
geht's. Nach der Ankunft in Lohsa stellte man jedoch fest, dass man nackig, also ohne Trikots , angereist war. Upps!!! Also
Taktikbesprechung des Trainers in der Kabine und ein Kurier fuhr nochmal nach Königswartha , um da einen Trikotsatz zu holen.
Alles gut....pünktlich zur Anstoßzeit umgezogen, warmgemacht und man wartete auf die Hausherren von Lohsa. Diese waren
dann endlich auch um 17:40 Uhr nach einem ausgedehnten Schuss- und Erwärmungstraining spielbereit. 

Anpfiff. Los geht‘s.

Aufgabe war es, aus einer sehr verstärkten Abwehr mit Elias M. , Henry B. und Florian T. heraus über Levi H. und Max F. den Ball
irgendwie auf die einzige Spitze Toni R. zu bekommen, vielleicht mit Glück ein Tor zu schießen, aber ebenfalls keines zuzulassen.
Soweit so gut. In der 3.min. verfehlte der erste Schuss von Toni das Ziel, da der Torwart gut parierte. Eine Minute später klärt
Henry in der eigenen Hälfte, spielte den Ball sofort schnell weit nach vorn und Levi vollstreckte von halbrechts zum 1:0.  In den
nächsten 5 Minuten gelang es auch weiterhin, den Gegner weit vom eigenen Tor fernzuhalten. Dann Ecke für Neschwitz...Max
tritt sie in den Strafraum...... wo ein Lohsaer Spieler den Ball ins eigene Tor lenkt....2:0. In der 15. min. entschärft Henry B. einen
Lohsaer Angriff, spielt zwei Gegenspieler aus und feuert fast von der Mitte eine Rakete ab, die unhaltbar im Lohsaer Gehäuse
einschlägt.....3:0!!!! Nur eine Minute später rettet ein Lohsaer Spieler in höchster Not für den bereits geschlagenen Keeper auf
der Linie. Halbzeit. Chancen vom Tabellenfüher vergessen??? Nein....Es gab keine einzige!!! Clemens war komplett, dank eines
sehr guten Abwehrverhaltens aller seiner Vorderleute, arbeitslos. 

Anpfiff zur zweiten Hälfte.

Lohsa tritt einen Eckball, Elias klärt einfach hoch nach vorn, Toni ist allein auf dem Weg zum 4:0......und macht ihn rein.
Spitzenkonter.
Jetzt erhöhte Lohsa aufgrund der drohenden Niederlage seinen Druck, doch das Nesch./Köwa.- Verteidigungsbollwerk hält
weiterhin stand. In der 30.min. erhöht Levi sogar noch nach einem kapitalen Abschlagsfehler vom Lohsaer Torwart auf 5:0.
Jetzt schwanden auch sichtlich die Kräfte der Gäste und man wurde langsam unordentlich in der Verteidigung...... 
Eine Möglichkeit nutzten die Hausherren zum 5:1 Ehrentreffer, aber in den letzten Minuten ließ Neschw./ Köwa. keine Tore
mehr zu. 5:1 ENDE.

Das anschließende 9m Schießen endete nach 20 Schützen 4:4.

Dank einer sehr guten geschlossenen defensiv orientiert ausgelegten Mannschaftsleistung belohnt sich Nesch./Köwa. mit
diesem völlig verdienten Auswärtssieg beim bisher ungeschlagenen Spitzenreiter.

Falk Frenzel 

  

 
 
Trainingszeiten
Mo: 16:30 - 18:00
Mi: 16:30 - 18:00